top of page

IOPT- identitätsorientierte Psychotraumatheorie

Aktualisiert: 30. Dez. 2022

Die IOPT kommt aus dem klassischen Familienstellen. Hat aber einen besonderen Ansatz. Denn Franz Rupppert, der Begründer hat erkannt, dass das klassische systemische Familienstellen oft nicht hilfreich ist, wenn Aufstellende instabil sind. Familien-Schicksale und Ahnengalerien, mit deren spezifischen Belastungen, können überhaupt nur angeschaut und ertragen werden, wenn die eigene Heilung fortgeschritten ist. Hier kommt die IOPT ins Spiel. Denn die mitunter Jahrzehnte lang ertragenen Schmerzen der eigenen Geschichte, der Identität müssen erst geheilt werden. Auch wenn es Schmerzen sind, die schon über Generationen in der Familie getragen werden. Tatsächlich gibt es verschiedene Schicksale, die oft sozusagen vererbt werden, so etwa bei Suizid, Depression oder auch Missbrauch. IOPT ermöglicht sehr sanft und in individuellem Tempo die Heilung. Dann erst ist es sinnvoll und möglich, sich mit dem eigenen System zu beschäftigen.


28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page